Schreiben aus Mereth Anad

Nach unten

Schreiben aus Mereth Anad

Beitrag  MasterM am Do 20 Aug 2009, 18:38

Allerorts bekannte Herren des Bundes freier Gilden, ich grüße euch!

Mein Name sei Lauril, und meines Zeichens Gildenleiter einer Gemeinschaft, die auf den Namen Lilienherz hört. Sicherlich drang schon so manche Kunde über jenes kleine Völcken an euer Ohr und so bin ich persönlich auf die Reaktionen gespannt, die mein Erscheinen hier auslösen wird.

Werte Herren dieser Bande, mit freundlichen Absichten schreibe ich vergangene und folgende Worte und bin mir sicher, ihr werdet ihnen die in euren Augen nötige Aufmerksamkeit schenken - Aufmerksamkeit, wie ich sie auch gegenüber eurem Bündnis in jüngster Zeit an den Tag lege.
Mit der Idee eines anfänglichen "Kennenlernens" möchte ich vor euch treten. Einem Kennenlernen zwischen meiner Gemeinschaft und eurem festen Band, auf dass Unklarheiten verschwinden und sich nicht länger Fremde gegenüberstehen.

Meine Gemeinschaft war bis zum heutigen Tage eine in sich geschlossene Gruppe aus erfahrenen Kämpfern und Handwerkern. Was außerhalb unserer Mauern geschah, das kümmerte uns nicht, solange es nicht uns selbst, Verbündete oder Freunde betraf. Nur ab und zu - eher selten - packten wir unsere Sachen, griffen nach der Klinge und zogen ins Zentrum los, um hier ein waches Auge auf friedliche Jäger zu haben, die von so genannten "Raubrittern", "Geächteten", Wegelagerern oder Räubern heimgesucht wurden.
Doch diese Zeit soll sich endlich einem Ende zuneigen. Die heutige Lilienherz, wie sie steht und wächst, will und wird sich nicht länger hinter ihren Mauern verbergen. Die heutige Lilienherz will mehr aus ihrer Stärke und Erfahrung machen. Sie will jenen helfen, die ihre Hilfe in Anspruch nehmen wollen; jene friedlebenden Mannen und Frauen will sie unterstützen, die von anderen bedrängt werden.

Stärke, so denken wir, ist dazu da, um sie zu nutzen. Sie zu verbergen, zu verstecken oder schläfrig zu machen, wäre eine Vergeudung. Und so möchten wir jene unsere eigene Stärke dazu einsetzen, um bereits vorhandene Bande, die sich auf eine geregelte Ordnung konzentrieren, zu unterstützen.

Ich biete euch an, gemeinsam jene vermeintliche Ordnung zu schaffen und vor allem zu erhalten. Dabei sind wir nicht auf Ruhm oder dergleichen oberflächlichen Dinge aus - nein, uns geht es um einen Hintergrund für Dunladan. Uns geht es darum, dieses schlafende Völkchen spüren zu lassen, dass es noch jemanden gibt, der versucht, zu regeln, zu helfen, zu unterstützen ... zu bewegen und so auch andere aus ihrer Trance, dem Schlaf und bitterer Enttäuschung in die Wirklichkeit zurückzuholen. Wir wollen solche Leute spüren lassen, dass der Pranger nicht einfach ein Instrument ist, dem man allein zuhört und nichts folgt. Wir wollen solche Leute spüren lassen, dass eine Ordnung möglich ist, wenn man es nur will ...

Und aus diesen Gründen wollen wir euch freie Gilden unterstützen - nicht eurem Bündnis beitreten, sondern euch auf gemeinsamen Wegen kennen lernen.

MasterM
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schreiben aus Mereth Anad

Beitrag  giersch am Mi 26 Aug 2009, 19:40

Es hatte einige Tage gedauert, es war viel gesprochen, diskutiert und beratschlagt worden, doch schließlich befand sich ein Bote auf dem Weg nach Mereth Anad, um dem Gildenleiter der Lilienherz eine offizielle Antwort des Bundes auf dessen Gesuch hin zu überbringen.

Werter MasterM, oder Lauril, wie Ihr es zu bevorzugen scheint,

Zunächst möchte sich der Bund bei Euch für die lange Antwortzeit entschuldigen, doch zugegeben hat Eure Anfrage für vielerlei Diskussion gesorgt.

Letztendlich sind wir uns aber sehr schnell, sehr einig geworden, weshalb wir Euch nun dieses Antwortschreiben zukommen lassen.

Generell freut es den Bund, dass sich eine weitere, starke Gilde dazu entschlossen hat, dem Unrecht, das vielerorts in Dunladan geschieht, entgegenzutreten, und den Kampf für Gerechtigkeit und gegen die Unterdrückung aufzunehmen wagt.
Dies ist sicher ein mutiger Schritt, den der Bund respektiert.

Allerdings fällt es dem Bund sehr, sehr schwer, Euer Gesuch um „Kennenlernen und Zusammenarbeit“ allzu ernst zu nehmen.
Werter MasterM, unserer Ansicht nach ist es nicht nötig, all jene Dinge aufzuzählen, die Ihr, tatsächlicher erst in jüngster, Vergangenheit gegen den Bund unternommen habt… offene Provokation auf dem Schlachtfeld, ja offene Worte gegen unsere Gemeinschaft und offene Worte für unsere Widersacher…

Es mag sein, dass sich Eure Meinung geändert hat, doch fällt es dem Bund schwer, zu vergessen, und zudem schätzt der Bund keine Wankelmütigkeit, Inkonsequenz und Unbeständigkeit.
Der Bund ist keine Plattform, um sich selbst zu profilieren, sondern eine dauerhafte Gemeinschaft, vorrangig gegründet, um einander beizustehen und Freundschaften zu fördern.

Es fällt uns schwer, mit jemandem freundlichen Kontakt zu fördern, der noch vor wenigen Wochen so harte Worte gegen unsere Gemeinschaft gefunden hat.

Aber dass Ihr dies nicht falsch versteht.
So Eure Worte aufrichtig sind, stehen der Bund und die Lilienherz auf der gleichen Seite des Schlachtfeldes, teilen Ziele und Wünsche.

Um am Ende die Dinge aber klar zu stellen:
Der Bund sieht momentan keine Möglichkeit, mit der Lilienherz in engeren Kontakt zu treten, was an dem vergangenen Verhalten der Lilienherz dem Bund gegenüber liegt.
Es wird an Euch liegen, unsere Meinung Euch gegenüber zu ändern.

Die Mitglieder des Bundes der freien Gilden Dunladans verbleiben dennoch mit freundlichen Grüßen.

giersch
Bündnisvorstand
Bündnisvorstand

Männlich Anzahl der Beiträge : 254
Ort : Vanara
Arbeit/Hobbys : Meister der Holzverarbeitung, Meisterkonstrukteur
Anmeldedatum : 30.11.08

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten